Heimaufnahme

Sicher fällt es niemanden leicht, die Entscheidung zu treffen, in ein Pflegeheim zu ziehen. Wenn aber aufgrund geistiger und körperlicher Einschränkungen eine entsprechende Pflege und Betreuung in der Häuslichkeit nicht mehr möglich ist und Sie sich dann entschlossen haben für ein weiteres Leben im Heim, dann sollten Sie folgende Punkte beachten:

1. Heimaufnahmeantrag
2. Ärztlicher Fragebogen
3. Ärztliches Zeugnis
4. Feststellung der Pflegestufe durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK)
5. Bewilligung der Pflegekasse
6. eventuell Kostenübernahmeerklärung des Sozialhilfeträgers

Die Formulare 1. - 3. erhalten Sie >>hier als PDF-Datei. Die Bescheide 4. und 5. erhalten Sie von Ihrer zuständigen Pflegekasse.

Was noch beim Einzug in das Pflegeheim benötigt wird, erfahren Sie >>hier
-    bei Kurzzeitpflege (Lebensqualität im Alter - Kurzzeitpflege) als PDF-Datei
-    bei vollstationärer Pflege (Lebensqualität im Alter) als PDF-Datei

Informationen zu den Regeln in unserem Haus finden Sie hier – Heimordnung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter den angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.